Löwen in der Masai Mara

  • Freigegeben in Wildlife
  • Gelesen: 1740 mal

Die Löwenmutter mit den beiden frechen Youngstern 
waren Teil eines größeren Rudels dass wir in den frühen Morgenstunden in der Musiara Marsh fotografiert haben. Höhepunkt des Tages war eine seltene  "Löwenhochzeit" die wir aus nächster Nähe aufnehmen konnten.

 

Hippos in der Masai Mara

  • Freigegeben in Wildlife
  • Gelesen: 1855 mal

Die Masai Mara
ist eines der letzten Rückzugsgebiete der Erde für viele Grosswildarten. Dazu zählen natürlich auch die riesigen Flußpferde die hier Hippos genannt werden. Meistens liegen sie träge im Wasser sie können aber an Land sehr schnell werden, besonders wenn man sie reizt. Gerne streifen sie auch nachts durchs nicht eingezäunte Buschcamp und erschrecken die ahnungslosen Touristen. Die Hippos haben ausser dem Menschen keine natürlichen Feinde, selbst die Krokodile wissen dass ein Hippo sie leicht in der Mitte durchbeissen kann und halten gebührenden Abstand.

 

Gepardin mit Nachwuchs

  • Freigegeben in Wildlife
  • Gelesen: 22882 mal

Geparden mit Nachwuchs
findet man auch in der Masai Mara nur mit sehr viel Glück. Ein paar andere Bewohner des Mara Bush Camps in dem wir unser Quartier aufgeschlagen hatten, erzählten von einer Gepardin mit 5 Jungen die sie am Vortag gesichtet hatten. Am nächsten Tag sind wir vor Morgengrauen aufgebrochen um die Gepardin zu suchen. Nach etwa einer Stunde Fahrzeit hatten wir sie und ihren quirligen Nachwuchs gefunden. Geparden nutzen gerne Safarijeeps als Aussichtspunkte um Gefahren frühzeitig zu erkennen.

Reise

  • USA der Westen
  • Kalifornien - Napa Valley
  • Kanada - Elmhirst Resort
  • Istanbul Stadt am Bosporus
  • Dubai und V.A.E.- 1000 und eine Nacht

Sport

  • Skispringen
  • Leichtahletik
  • Golf Abschlag in Arizona
  • Kajak im Wildwasser
  • Speedway

Konzert

  • Smooth Jazz Mallorca Festival
  • Smooth Jazz Gitarre
  • Smooth Jazz Saxophone for life

Wildlife

  • Löwen Kinderstube auf 4 Pfoten
  • Gepardin mit Nachwuchs
  • Hippos Träge aber sehr gefährlich